Archiv

2017

1993 - Aschenkinder

Aschenkinder

Gewalt – das ist das Thema des Stücks „Aschenkinder“ ...

Gewalt – schon im Märchen Aschenputtel, das die weiblichen Insassen einer Besserungsanstalt aufführen (müssen): Aschenputtel wird von der Stiefmutter mißhandelt, die Stiefschwestern verstümmeln sich, um die idealen Fußmaße zu erreichen, die eine Hochzeit mit dem Prinzen ermöglichen sollen ...

Gewalt – bestimmt die Lebensgeschichte der Mädchen: aufgewachsen ohne Liebe und Geborgenheit, im Verbrechermilieu, geschlagen, mißbraucht, vergewaltigt, gestrandet letztlich in der „Besserungsanstalt“ ...

Gewalt – in der „Besserungsanstalt“: die Mädchen sind ihrer Freiheit beraubt, werden unterdrückt, mißhandelt ...

Gewalt – durch die Medien – Ein Filmteam macht Aufnahmen von den Mädchen, ist aber nicht interessiert an deren Schicksal, sondern sensationsgierig nur darauf ausgerichtet, die Mädchen bis auf die Haut zu entblößen, ihre Intimsphäre zu verletzen, Reality-Show live ...

Gewalt – direkte körperliche Gewalt: die gewaltsam Unterdrückten schlagen zu – aber nicht auf die Gewalttäter, sondern auf eine von ihnen ...

1992 | Schließen | 1994