Archiv

2017

1992 - Hochzeit

Hochzeit

„Wer ist eigentlich dieser Canetti?“

Diese Frage wurde uns – auch von belesenen Leuten – sofort gestellt, wenn wir erzählten, daß wir ein Stück von Canetti zur Aufführung bringen. Dabei ist der Name „irgendwie“ bekannt, und das ist auch kein Wunder, denn Canetti ist ein deutschsprachiger Autor, der immerhin 1981 den Literatur-Nobelpreis erhielt. Aber gelesen hat kaum jemand etwas von ihm.

Verständlich ist das schon, denn Canetti schreibt eckig, nicht für das breite Publikum; ein Kritiker nannte ihn gar den „trockensten Berserker des deutschen Dramas“. Als Hauptwerke Canettis gelten neben den Dramen (Hochzeit, Komödie der Eitelkeit, Die Befristeten) der Roman „Die Blendung“ und das philosophische Werk „Masse und Macht“. Canetti wurde in Bulgarien als Sohn aus Spanien ausgewanderter Juden geboren, lebte in Wien, Zürich und Frankfurt und erneut Wien, bevor er 1938 nach London emigrierte, wo er noch heute wohnt.

1991 | Schließen | 1993